Faszination Aserbaidschan

AserbaidschanDie ehemalige sowjetische Teilrepublik Aserbaidschan ist mit ihren Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten nur wenigen bekannt. Da ist auf der einen Seite die moderne Millionenmetropole Baku, da sind auf der anderen Seite Dörfer und Städte im Kaukasus, in denen die Zeit still zu stehen scheint. Hinzu kommen Naturphänomene wie die gut 500 Schlammvulkane des Landes oder die 10.000 Jahre alten Felszeichnungen von Gobustan, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Der Journalist und Fotograf Karsten-Thilo Raab hat sein ganz persönliches Bild von dem faszinierenden Land am Kaspischen Meer, durch das dereinst die legendäre Seidenstraße verlief, mit der Kamera festgehalten. Einige der schönsten Impressionen fanden Eingang in den Kalender „Faszination Aserbaidschan“.

Erhältlich ist der #Kalender über Aserbaidschan in vier verschiedenen Größen und Formaten – DIN A5 (ISBN 978-3-664-06655-1), DIN A4 (ISBN 978-3-664-06656-8), DIN A3 (ISBN 978-3-664-06654-4) und DIN A2 (ISBN 978-3-664-06657-5) – zu Preisen zwischen 18,90 Euro und 49,90 Euro im Buchhandel, bei Amazon und verschiedenen anderen Online-Buch-Portalen wie Buch 24.de.

Faszinierendes Jordanien

JordanienJordanien, das kleine Königreich in Vorderasien, besticht durch ungeahnte Vielfalt. Da ist die pulsierende Hauptstadt Amman, deren Häuser fast ausschließlich komplett in Weiß gehalten sind und der Kapitale den Beinamen „weiße Stadt“ einbrachten. Da sind die grandiosen Ausgrabungsstätten von Petra, der sagenumwobenen Felsenstadt der Nabatäer, und das kaum bekannte Klein-Petra, das aber mindestens ebenso faszinierend ist. Nicht zu vergessen sind die Weiten des Toten Meeres und das durch den Kinofilm „Lawrence von Arabien“ berühmte Wadi Rum – eine Wüstenlandschaft mit bizarren Gesteinformationen, die als Weltnaturerbe unter dem Schutz der UNESCO steht. Fotograf Karsten-Thilo Raab hat das Haschemitische Königreich bereist und einige der beeindruckensten Plätze mit seiner Kamera für den Kalender „Faszinierendes Jordanien“ festgehalten.

Erhältlich ist der Jahreskalender mit seinen aussagekräftigen Bildern über Jordanien gleich in vier verschiedenen Größen und Formaten – DIN A5 (ISBN 978-3-664-07748-9), DIN A4 (ISBN 978-3-664-07746-5), DIN A3 (ISBN 978-3-664-07745-8) und DIN A2 (ISBN 978-3-664-07747-2) – zu Preisen zwischen 18,90 Euro und 49,90 Euro im Buchhandel, bei Amazon und bei Buch 24.de.

Isle of Man Reisehandbuch

Isle of Man_Umschlag_2014 Wheel.inddTraa dy liooar“ – „(Mehr als) genügend Zeit“ lautet das viel zitierte Motto der Manx, das auch ein Stück weit symbolisch für die entspannte Lebensart auf der Insel in der Irischen See steht. Oft wird die Isle of Man als Miniaturausgabe Großbritanniens bezeichnet. Obschon die dünn besiedelte Insel gerade einmal 572 Quadratkilometer groß ist, verfügt sie über eine Reihe bemerkenswerter Naturschauspiele sowie über eine beeindruckende landschaftliche Vielfalt und blickt sie auf eine lange, wechselhafte Geschichte zurück. Dabei erweist sich die Isle of Man ist die Insel der zwei Gesichter.

Sie ist eine Oase der Ruhe inmitten der bisweilen stürmischen Irischen See. Das andere Gesicht, ein ungleich lauteres, zeigt sich immer dann, wenn sich die gecheckte Fahne für den Start der Tourist Trophy senkt. Die wohl berühmteste Motorsportveranstaltung der Welt lockt jährlich weit mehr als 40.000 Besucher auf die Insel, auf der dann für 14 Tage eine Art Ausnahmezustand herrscht. Besonders am Mad Sunday, dem traditionellen Höhepunkt des Rennspektakels, wird die Kapitale Douglas zur Partymeile für Motorsportfreaks aus aller Herren Länder. Gummiabrieb auf den Straßen, qualmende Auspuffrohre und ausgelassne Feierstimmung begleiten die Motorradrennen.

Wer an den übrigen Tagen des Jahres über die Insel zwischen Großbritannien und Irland reist, wer durch die ausgedehnten Moorlandschaften wandert, wer auf den Spuren der keltischen Ureinwohner und der Wikinger versucht, das reiche kulturelle Erbe der Insel, das von weit mehr als 5.000 Jahren Besiedlung zeugt, kennen zu lernen oder einfach bei einem Pint in einem der urgemütlichen Pubs Entspannung sucht, wird schnell feststellen, dass die Isle of Man ein Kleinod der Entspannung und Erholung ist. Auch der liebenswerte Charakter, die Aufgeschlossenheit und Kontaktfreudigkeit der Bewohner tragen zu einem spürbaren Wohlfühlgefühl bei, wie die Autoren Ulrike Katrin Peters und Karsten-Thilo Raab eindrucksvoll dokumentieren..

Die charmante Insel im Westen Europas hat aber noch andere Pfunde zu bieten, mit denen sie wuchern kann: eine schier nie enden wollende Zahl an Mythen und Legenden. Hinzu kommen ebenso abwechselungsreiche wie grandiose Landschaften, die in mehr als 40 verschiedene Schattierungen von Grün getaucht sind, und ein stabiles Klima, das von milden Wintern und nicht zu heißen Sommern geprägt wird. Die zahlreichen Berge, Heidelandschaften, Seen, Flüsse, einsamen Buchten und wildromantischen Küstenabschnitte sind ein Paradies für Naturliebhaber. Wanderer, Radfahrer und Reiter kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Freizeitkapitäne, Angler und Wassersportler.

Isle of Man Reisehandbuch
Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab
ISBN 978-3-939408-25-3
54 Abbildungen, 1 Karte
136 Seiten,
13,99 Euro 
Bestellen

Borkum Reisehandbuch

borkum„Mediis tranquillus in undis“ – der lateinische Wahlspruch der Nordseeinsel Borkum bedeutet übersetzt: „ruhig inmitten der Wogen“. Wer die Ruhe auf diesem malerischen Eiland sucht, der hat die Qual der Wahl. Möchte man bei einer Tasse gemütlichem Ostfriesentee entspannen, bei einer ausgedehnten Radtour ins Ostland oder doch lieber bei einem Faulenzer-Tag im Strandkorb? Wer Lust auf Aktivität hat, der kann Wandern, Nordic-Walken, Surfen, Kiten, Reiten oder seine Bahnen im Gezeitenland ziehen. An der Strandpromenade herrscht phasenweise fast Ballermann-Atmosphäre, hinter dem FKK-Strand findet sich Natur pur.

Als geradezu perfekt zeigt sich dabei die Größe der westlichsten und größten der ostfriesischen Inseln, die Ulrike Katrin Peters und Karsten-Thilo Raab im „Borkum Reisehandbuch“ kenntnisreich und detailliert porträtieren. Nicht zu klein und nicht zu groß ist Borkum mit seinen rund 31 Quadratkilometern Fläche und bietet genug Platz für ausgedehnte Erkundungen zu Fuß, per Rad oder auf dem Rücken eines Pferdes. Auf der anderen Seite ist sie so überschaubar, dass man es in den Ferien recht ruhig angehen lassen kann – Angst, etwas zu verpassen, muss man hier wahrlich nicht haben. Schon bald lässt man sich von der herrlichen Gelassenheit der Insulaner anstecken, dessen Motto „Abwarten und Tee trinken“ zu lauten scheint.

Bei so vielen Möglichkeiten ist es kein Wunder, dass die Insel viele Stammgäste verzeichnen kann. Wer zum ersten Mal auf Borkum weilt, der wird sicher den Alten und Neuen Leuchtturm besteigen wollen, um sich einen Überblick über das Eiland verschaffen zu können.

Stammgast auf Borkum war dereinst auch Dichter Wilhelm Busch (1832-1908), der einmal augenzwinkernd über die schönen Seiten der Insel philosophierte, als er sagte: „Von einer Düne sieht man weit – das Meer ist voller Flüssigkeit!“ Eine Feststellung, die bis heute nichts an Wahrheitsgehalt eingebüßt hat.

Der Blick von den Dünen auf die Wellen der Nordsee bedeutet für viele der Erholungssuchenden auf der Insel aber meist viel mehr. Sie saugen die frische Meeresbrise ein, atmen im Hochseeklima tief durch und empfinden eine tiefe Freiheit und inneren Frieden. Kein Wunder, dass Borkum auch Ziel zahlreicher Kurgäste ist. Nicht selten, so scheint es, kommen diese zwar kuriert von ihren allergischen Leiden, aber infiziert mit einer Art „Borkum-Virus“ nach Hause. Dieser ist zwar eine augenzwinkernde und frei erfundene „Krankheit“, führt aber unweigerlich dazu, dass, wer einmal auf der Insel zu Gast war, immer wieder hierher zurückkehren möchte.

Borkum Reisehandbuch
Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab
ISBN 978-3-939408-21-5
112 Seiten
2 Karten, 65 Bilder
13,90 Euro
Bestellen

1 3 4 5 6 7 14